Skip to main content

Traditionelles Bürgerfest der KSČM

Das SFEL-R zu Gast in Domažlice

Eine Delegation des „Ständigen Forums der Europäischen Linken - der Regionen“ (SFEL-R) beteiligte sich am 28.05.16 mit einem Informationsstand am traditionellen Bürgerfest der KSČM in Westböhmen. Die Veranstaltung diente der Vorstellung der Kandidaten der KSČM zu den Regionalwahlen im Oktober. Bemerkenswert war die breite Einbeziehung der Öffentlichkeit der Stadt Domažlice an dieser Veranstaltung durch ein eindrucksvolles Kulturprogramm.

In zwei Foren zur politischen Arbeit der tschechischen Kommunisten und der Europäischen Linken wurden Fragen des aktuellen Geschehens diskutiert, wobei auch Fragen zur Politik DER LINKEN in Deutschland und Fragen der Entwicklung der Europäischen Linkspartei angesprochen wurden. Besonders wurde von den tschechischen GenossInnen und TeilnehmerInnen die Haltung der Genossin Sahra Wagenknecht im Bundestag hervorgehoben. Dies zeigt, wie intensiv man sich in der Europäischen Linken und bei unseren Nachbarn mit der Haltung und der Politik bei uns beschäftigt.

Gast der Foren war der 1. Stellvertreter der KSČM, Petr Šimůnek, und der Europaabgeordnete der KSČM  im Europäischen Parlament Jaromír Kohlíček, der auch Sprecher des SFEL-R ist. Die Situation in Europa zwingt uns, unsere Zusammenarbeit weiter zielstrebig zu verbessern. Nur gemeinsam werden wir ein friedliches, soziales und gerechtes Europa erreichen.

Die am gleichen Tage ablaufende provokante USA -Truppenbewegungen in Richtung russischer Grenze, auf der Autobahn Plzen - Prag machten das gemeinschaftliche Wirken für einen Austritt aus der NATO und die Erhaltung des Friedens ganz aktuell bei unseren Besuch deutlich. Es ist für uns und die tschechische Bevölkerung erschreckend sehen zu müssen, wie gefechtsbereite amerikanische Truppen aus der Oberpfalz in Bayern in einer Stärke von 1000 Mann, mit schwerer Artillerie und gepanzerten Fahrzeugen in Richtung russische Grenze rollen.

Schömmel Hans-Peter
LAG. EL-Netzwerk
DIE LINKE-Brandenburg (KPF)

Fotos: Hans-Peter Schömmel