Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Informationen aus der EL

Uwe Sattler - nd

»Europa ist veränderbar«

Heinz Bierbaum über die Europäische Linke, die Corona-Folgen und den Stellenwert der EU für Linksparteien

Sie sind ein halbes Jahr Präsident der Partei der Europäischen Linken. Wie groß sind die Fußstapfen von Gregor Gysi, in die Sie getreten sind?
Gregor Gysi ist natürlich sehr viel bekannter als ich und hat damit auch der EL ein Gesicht gegeben. Ich glaube aber, ich bin deshalb in Malaga gewählt worden, weil ich etwas von europäischer Politik verstehe und mich schon lange damit beschäftige.

Das heißt, Gregor Gysi hatte einen Namen, aber nicht so viel Ahnung von Europa?
Das will ich nicht sagen. Aber es ist schon so, dass ich glaube, in der europäischen Politik relativ gut zu Hause zu sein. Und es war wichtig für die EL, mit Gregor Gysi ein Gesicht und einen Namen zu haben. das Interview                                 Foto: kosinsky@web.de - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0 de

Europäische Linke

Die Coronakrise und ihre Folgen für die europäische Politik

Ein Positionspapier der Partei der Europäischen Linken

PRÄAMBEL

Die Gesundheitskrise, mit der die Welt konfrontiert ist, enthüllt eine strukturelle Krise, die bereits bestand und die die Partei der Europäischen Linken (EL) beständig offen gelegt hat. Nach der Explosion von Covid-19 hat die EL sich als Aufgabe gesetzt, ein alternatives Modell für Europa vorzuschlagen. Dafür wurde eine Plattform geschaffen, an der wir sehr aktiv arbeiten, um sie so schnell und so gut wie möglich zu entwickeln. Dabei konzentrieren wir uns nicht nur auf akute Lösungen für die Krise, sondern auf eine langfristige Strategie zur öffentlichen, sozialen und ökologischen Transformation der Wirtschaft. Es ist wichtig, die Rolle der europäischen und globalen Institutionen zu überdenken, Investitionen in Richtung eines sozialen Green New Deals sicherzustellen, die Arbeitnehmer zu schützen und für eine Zukunft zu streiten, die den menschlichen Bedürfnissen und nicht den Profiten unterworfen ist...  das vollständige Dokument