Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
„KRAJÁNEK“ - číslo 7-8 - červenec-srpen 2019

EUROPACAMP 2019 S PLAVBOU PO LABI

Na přelomu května a června se uskutečnil další ročník Europacampu, v po-řadí již 29. Pořadatelství se tentokrát ujal Ústecký krajský výbor KSČM. Za mís-to setkání určil město ve Šluknovském výběžku – Rumburk. Královéhradeckoukrajskou organizaci zastupovalo čtrnáct soudruhů a soudružek, jak už sepomalu stává tradicí, z jičínského regionu.
  mehr / vice

Haló noviny

Rumburské setkání levicových sil


Setkání levicových sil v rámci SFEL-R (Stálého fóra evropské levice – regionů) se konalo v tomto roce na české straně a hostitelem byl Ústecký kraj, konkrétně v děčínském okrese město Rumburk. Na 80 účastníků z České republiky, Německa a Slovenska bylo ubytováno v příjemném prostředí sportovního areálu hotelu SportLife.

mehr / vice

Solidarisch – kritisch – lebensfroh

ein Bericht vom Europacamp

Gastgeber des 27. Europacamps des „Ständigen Forums der Europäischen Linken - der Regionen“ (SFEL-R) war der Kreisverband Ústí nad Labem der Kommunistischen Partei Böhmens und Mährens (KSČM) der Tschechischen Republik. Das Europacamp findet traditionell am Himmelfahrtswochenende statt und ist für Linke aus Europa eine Gelegenheit bei Sport, Touristik und politischen Foren das Miteinander zu vertiefen. Der Tradition folgend trafen sich ca. 160 Linke der KSČM, der LINKEN aus Brandenburg, Berlin und Sachsen, der Kommunistischen Partei der Slowakei (KSS), der DKP Nordbayern sowie Wähler*innen der Umgebung in Rumburk in Nordböhmen, nahe der deutsch-tschechischen Grenze.

Höhepunkt des touristischen Tages war ein Tagesausflug auf der Elbe. Die Teilnehmer*innen genossen die schöne Landschaft des Böhmischen Mittelgebirges und die gastliche Atmosphäre auf dem Schiff. In kleinen Gruppen wurden Wahlergebnisse und Erfahrungen ausgetauscht.

Am politischen Tag bestimmten zwei Foren das Hauptgeschehen des diesjährigen Europacamps: Einmal das Forum „Gegenwart und Zukunft der Europäischen Linkspartei (EL)“ und andererseits die Auswertung der Ergebnisse für die weitere Entwicklung in Europa. Dabei standen innerparteiliche Probleme, aber auch die zunehmende rechts-nationale Entwicklung in Europa im Vordergrund. Sehr kritisch wurde die Situation in der Partei der Europäischen Linken diskutiert. Eine Partei, der Mitglieder, Beobachter und Partner angehören, darf sich nicht nur auf Erklärungen stützen, sondern muss mit ihren Mitgliedern im Leben stehen. Sie muss Teil des nationalen Kampfes der Parteien für Frieden, soziale Gerechtigkeit und der antifaschistischen Aktion sein. Dazu bedarf es die Mitarbeit der Strukturen und Gliederungen der einzelnen Parteien und den Mut, sich wahrlich internationalistisch mit den Problemen der Menschen in den Ländern auseinander zu setzen.

Die Diskussion der Ergebnisse im zweiten Forum war geprägt von der Sorge der ca. 60 Teilnehmer*innen über den wachsenden Einfluss rechter, teilweise faschistischer Kräfte in den Staaten der Europäischen Union. Die Teilnehmer*innen dankten den Gästen der Foren des politischen Tages des Europacamps, besonders dem 1. Stellvertreter der KSČM, Petr Šimůnek, der Vertreterin der Bundesgeschäftsstelle der LINKEN, Uta Wegner, und dem jahrelangen Europaabgeordneten der KSČM und Sprecher des SFEL-R, Jaromír Kohlíček, für ihre Informationen zu den Themen der Foren. Das nächste Europacamp 2020 wird nach bisherigen Informationen des Koordinierungsrates des Netzwerkes in der Slowakei gemeinsam mit Vertreter*innen der ungarischen Arbeiterpartei stattfinden.

Peter Schömmel
stellv. Hauptkoordinator SFEL-R                                                                         Fotos: Uwe Titscher, Frithjof Newiak

Eröffnung des Europacamps
am Lagerfeuer
das traditionelle Bratwurstgrillen
gemeinsames Singen
Hrad Střekov
kurzer Halt während der Elbefahrt
Rückkehr nach Ústí nad Labem
abends - die „Grenzgänger“ spielen auf
Diskussion während des Politbasars
Diskussion
Dank an Marie für ihre langjährige Arbeit als Hauptkoordinatorin

Programm

30.05.2019

ab 14.00 Uhr    Anreise
16.00 Uhr          Begrüßung
19.30 Uhr          Lagerfeuer mit Musik

31.05.2019

09.00 Uhr          Abfahrt zur Schiffsreise auf der Elbe
19.30 Uhr          Tanzabend mit der Kapelle „Grenzgänger“

01.06.2019

09.00 Uhr          „Politbasar“
                            - die Teilnehmer stellen sich auf Infoständen vor
                            - Vorstellung des Projektes „Butterfly“ durch DIE LINKE. Cottbus
10.00 Uhr         Forum zum Thema: „Gegenwart und Zukunft der Europäischen Linken“
                           Welche Bedeutung haben die Netzwerke der EL?  
13.30 Uhr         Forum zum Thema: „Europawahlen 2019“
                           - Einschätzung der Wahlergebnisse durch die Parteien
                           - Anforderungen an die weitere Zusammenarbeit der Linken in Europa
16.30 Uhr         Beratung des Koordinierungsrates des SFEL-R
19.30 Uhr         Abschlussveranstaltung mit Musik

02.06.2019

Abreise nach dem Frühstück