Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Internationalismus

aktuell notwendiger denn je

In Zeiten der Krise des europäischen Gedankens ist es besonders wichtig zu zeigen, wie nützlich, bereichernd und notwendig internationale Zusammenarbeit ist.

Unsere über 20-jährige Erfahrung als Landesarbeitsgemeinschaft „Netzwerk Europäische Linke“ in Brandenburg und darüber hinaus im „Ständigen Forum der Europäischen Linken - der Regionen“ (SFEL-R) stellten wir in Bernau beim „Pressefest der kleinen Zeitungen“ und auf dem „Fest der LINKEN“ in Berlin Mitte Juni vor.

Im Podiumsgespräch mit Dagmar Enkelmann als Gastgeberin beim Pressefest in Bernau konnten wir über unsere weitreichenden Kontakte zur KSČM, unsere solidarische Unterstützung für die unter schwierigsten Bedingungen agierenden slowakischen GenossInnen der KSS, unseren gemeinsamen Friedenskampf bei den Ostermärschen und gegen den NATO-Vormarsch berichten.

Bei beiden Gelegenheiten sammelten wir erfolgreich viele Unterschriften unter die Appelle „Abrüsten statt Aufrüsten“ und „Forderung an die Bundesregierung, dem Atomwaffenvertrag beizutreten“ (...und damit endlich den Abzug der US-Atomwaffen aus Büchel durchzusetzten) und kamen dadurch mit Festteilnehmern über unsere Arbeit ins Gespräch.

Freudiges Begegnen an unserem Stand beim „Fest der LINKEN“ mit Jaroslav Růžička und weiteren GenossInnen aus Litoměřice, die wir von früheren gemeinsamen Aktionen kannten....

Sonja Newiak
LAG Netzwerk EL
                                                                                                         Fotos: Uwe Titscher & Frithjof Newiak

die weibliche Standbesatzung
Im Gespräch
Begrüßung von Dagmar Enkelmann - Rosa-Luxemburg-Stiftung
Judith Benda - Mitglied im Vorstand der Europäischen Linken
Wiedersehen mit Jaroslav
Jaroslav mit Freunden
Jaroslav in Aktion
Aleida Guevara - die Tocher von Che