Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Internationales Treffen der Antifaschisten

Internationalistische Tradition in Malá Úpa (CZ)

GenossInnen der LAG Netzwerk EL und der KPF gemeinsam mit Václav Ort - stellvertretender Vorsitzenden der KSČM (2. v.r.) und Vera Dehle-Thälmann (4. v.r.) am gemeinsamen Infostand

Mitglieder der KSČM aus Domažlice und Jičín sowie GenossInnen der LAG Netzwerk EL und der Kommunistischen Plattform (KPF) aus Brandenburg beteiligten sich als Mitglieder des „Ständigen Forums der Europäischen Linken - der Regionen“ am 25.08.18 am Treffen von Antifaschisten aus Tschechien, Polen und Deutschland in Malá Úpa im Krkonoše (Riesengebirge). Die deutschen GenossInnen stellten sich mit einem gemeinsamen Info-Stand vor.


Zu Beginn des Treffens gab es eine Manifestation zur Erhaltung des Weltfriedens und dem Austritt aus der NATO.
In unmittelbarer Nähe zur Grenze zwischen Polen und Tschechien hat dieses Treffen eine lange Tradition.
In der Zeit des Faschismus in Deutschland verdanken zahlreiche Antifaschisten ihr Leben der Solidarität und Zusammenarbeit deutscher und tschechischer Kommunisten.
An der Manifestation nahm auch die Enkelin von Ernst Thälmann, Vera Dehle-Thälmann, als Gast teil.

Am Nachmittag organisierte der Kreisverband der KSČM in Trutnov einen Erfahrungsaustausch mit Abgeordneten der Grenzregionen.

Monika Schömmel
stellv. Sprecherin LAG Netzwerk EL
                                                                                                                                         Fotos: Frithjof Newiak

Frithjof Newiak
Frithjof Newiak